Pressestimmen

 

"Sieben Dengler-Bücher gibt es inzwischen. Würde aus jedem ein Fernsehkrimi wie dieser, spräche eine ganze Woche lang alles für das ZDF.“ FAZ

„Endlich wieder ein Ermittler: an den wir glauben können. (…) Lars Kraume hat aus dem Roman erstklassigen Fernsehstoff gemacht. Der geht nun in Serie. Und könnte Fernsehlegende werden." Welt

„Ein Politikthriller, der sich durch Tempo und Brisanz deutlich abhebt von den üblichen Landschafts- und Heimatkrimis“. Frankfurter Rundschau

„Toll besetzte Krimi-Reihe“ Süddeutsche Zeitung

Und wer die Bücher des Stuttgarter Autors kennt, der weiß, dass sie mit ihren harten filmischen Schnitten gera­dezu nach der Leinwand geschrien haben. Jetzt ist es soweit: Der erste Dengler­Film ist da, mit Schorlau als Co­Autor neben Kraume und einer Besetzung der Titelrolle, die geradezu kongenial ist.“ Stuttgarter Zeitung

"Es wurde allerhöchste Zeit, dass die brisanten (Schorlau)Stoffe ins Fernsehen kommen. (…) Wolfgang Schorlau gelingt es in seinen Dengler-Krimis auf meisterhafte Art, gesellschaftsrelevante Themen mit spannenden Krimiplots zu verknüpfen – eine Kunst, die Regisseur und Drehbuchautor Lars Kraume im ersten ZDF-Film über Dengler bravourös umgesetzt hat“. Münchner Merkur

„Achtmal Action mit Niveau“ Leipziger Volkszeitung zur Möglichkeit weiterer Verfilmungen

„Die letzte Flucht“ ist ein außergewöhnlicher Politikthriller, wie es nur wenige im Fernsehen zu sehen gibt.“ Hamburger Abendblatt

 

Zu den Printartikeln:
Der Focus bringt das Interview mit Zehrfeld auf einer Doppelseite

Der Tagesspiegel hat das Interview groß in der Sonntagsausgabe gebracht, die HNA und das Neue Deutschland am Samstag. Weitere Interviews sind im Standard, im Südkurier und in der Hannoverschen Allgemeinen.

Roland Müller hat für die Stuttgarter Zeitung vom Samstag ein großes Porträt zu Ronald Zehrfeld geschrieben. Weitere schöne Porträts zu Zehrfeld sind in den heutigen Ausgabe der taz  und der Leipziger Volkszeitung erschienen, sowie in der Abendzeitung, die sich  bei „Dengler“ an eine deutsche „Bourne Identität“ mit TV-Mitteln erinnert fühlt und im Münchner Merkur .


Die Süddeutsche Zeitung freut sich als Aufmacher auf der Medienseite über den Start der toll besetzten Krimireihe.


Online ist seit Freitag auf stern.de in einer exklusiven Premiere der Trailer zu „Dengler- Die letzte Flucht zu sehen, eingebettet in ein Interview mit Zehrfeld. 


Auf buchmarkt.de ist das große Sonntagsgespräch mit Wolfgang Schorlau erschienen.


Quotenmeter bespricht „Dengler“ sehr positiv in der heutigen TV Kritik: Denn qualitativ ist eine Flucht für Georg Dengler keineswegs nötig. Zumindest keine Flucht weg vom ZDF-Fernsehfilm. Nein, insgesamt ist die erste «Dengler»-Verfilmung mehr als gelungen.

 Auch Petra Weber vom Krimikiosk findet „Dengler – Die letzte Flucht“  sehr gelungen: Wenn die neue ZDF Thriller-Serie hält, was der Auftakt verspricht, dann dürfen wir uns auf flotte, moderne Polit-Thriller freuen, die hoffentlich dem betulichen Krimi-Einerlei à la Die Wallensteins schnell den Rang ablaufen.

Auch die Frankfurter Rundschau ist online groß vertreten.